Sie sind hier: Startseite

Die Jugendfeuerwehr im Amt Süderbrarup

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Jugendfeuerwehr des Amtes Süderbrarup!

Hier erhalten sie Informationen rund um die Arbeit mit den Jugendlichen, aktuelle Termine, Veranstaltungen und Berichte zu Vergangenem!

Schaut euch um und seid neugierig.
Wir wünschen viel Spaß!

___________________________________________

Blaulichttag 2021

Jugendfeuerwehr Rot oder Geld von Übungsleitstelle Kommen! So bekam jede Gruppe ihren Einsatzauftrag für die verschiedenen Einsatzszenarien.
Der Blaulichttag sollte einen Tag im Leben eines Berufsfeuerwehrmannes darstellen. Entweder war der eine Einsatz gerade abgearbeitet, die Gruppe hatte sich wieder einsatzbereit gemeldet, da ging es gleich weiter zum nächsten Einsatz oder die Sirene ertönte beim Mittagessen – alles musste sofort unterbrochen werden – ausrüsten und ausrücken!
Die Ausbilder hatten sich in den letzten Monaten mit der Ausarbeitung des Blaulichttags befasst.

Folglich wurden die Einsatzszenarien:
• Brandbekämpfung eines Wohnungsbrandes in Böel
• Kfz Unfall in Mohrkirch
• Personenrettung Wald, eingeklemmte Person unter Baum
• Abschlussübung: Flächenbrand in Brebel
abgearbeitet.

In den unterschiedlichen Szenarien mussten die Jugendlichen ihre Übersicht, ihr Können, ihr Wissen und ihr Geschick beweisen und einsetzen – was sie nach Meinung aller Beteiligten und der Zuschauer mit Bravour bewerkstelligt haben!

Es war ein rundum erfolgreicher Tag! Der im nächsten Jahr sicher seine Wiederholung finden wird. Zudem haben alle bewiesen, wie gut die Gruppen zusammenarbeiten können!

Am Ende möchten wir uns bei allen Helfen ganz besonders bedanken:

Gundula Knackstedt (Verpflegung),
Karsten Hinz (FF Steinfeld),
Klaus Schmidt (FF Brebel),
2 Kameraden der FF Mohrkirch mit ihrem Wehrführer Sven Schmidt,
Marc Trumpke (FF Rügge),
Patrick Moldenhauer (FF Norderbrarup),
der Amtswehrführung (Jürgen Werner, Ralf Nöhren, Martin Knackstedt)
Bei den Gemeinden/ FFw`n Steinfeld und Brebel
für die Zurverfügungstellung der Feuerwehrfahrzeuge,
bei den Grundstücksbesitzern, bei denen die Einsatzübungen stattfanden.
und bei Allen, die wir vergaßen zu erwähnen!