Zwischen 10 & 18 Jahre? Was uns wichtig ist! Jugendfeuerwehr - Was ist das? Einsatzberichte Mitglieder Fahrzeuge / Technik Übungsabend Leistungsspange Video´s Wir sagen Danke! Wo? Wann? Wer? Links Impressum
Startseite

Startseite


Zwischen 10 & 18 Jahre? Was uns wichtig ist! Jugendfeuerwehr - Was ist das? Einsatzberichte Mitglieder Fahrzeuge / Technik Übungsabend Leistungsspange Video´s Wir sagen Danke! Wo? Wann? Wer? Links Impressum



BRAUCHST DU HILFE IN DER NOT? ...
WIR HABEN FEUERWEHR IM ANGEBOT!

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Jugendfeuerwehr des Amtes Süderbrarup!

Hier erhaltet ihr Informationen rund um die Arbeit mit den Jugendlichen, aktuelle Termine, Veranstaltungen und Berichte zu Vergangenem!

Schaut euch um und seid neugierig.
Wir wünschen viel Spaß!


_______________________________________________

Blauchlichttag 2018

Jugendfeuerwehr Rot, Gelb oder Blau von Übungsleitstelle Kommen! So bekam jede Gruppe ihren Einsatzauftrag für die verschiedenen Einsatzszenarien.

Der Blaulichttag sollte einen Tag im Leben eines Berufsfeuerwehrmannes darstellen. Entweder war der eine Einsatz gerade abgearbeitet, die Gruppe hatte sich wieder einsatzbereit gemeldet, da ging es gleich weiter zum nächsten Einsatz oder die Sirene ertönte beim Mittagessen – alles musste sofort unterbrochen werden – ausrüsten und abrücken!

Die Ausbilder hatten sich in den letzten Monaten intensiv mit der Ausarbeitung des Blaulichttags befasst.
Folglich wurden die EinsatzszenarienPersonenrettung an einer Straßenunterführung in Nähe der Nottfelder Kreuzung, Schuppenbrand in Nottfeld- Lerchenberg mit einer vermissten Person,Garagenbrand in Loitund die Abschlussübung mit allen Gruppen an der Biogasanlage in Ekenis abgearbeitet.

Die Abschlussübung entwickelte sich gemäß dem Ablaufplan der Ausbilder von einer Person in Not hinter verschlossener Tür zu einem Feuer. Im weiteren Verlauf dann zu einer Explosion mit mehreren Verletzten. In dieser Folge geschah auch ein Verkehrsunfall und der Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Hier die ausgedachte und auch tatsächliche Entwicklung:
Die JF-Gruppe Rot wird zum Aufbrechen einer verschlossenen Tür alarmiert. Hinter dieser Tür soll sich eine hilflose Person befinden.
Beim Öffnen der Tür wird dichter Rauch festgestellt. Der Rettungsversuch der vermissten Person wird abgebrochen und die JF-Gruppe Blau wird nachalarmiert, um mit Atemschutz ausgerüstet die Rettung durchzuführen.

Die JF- Gruppe Rot beginnt indessen mit dem Aufbau einer Wasserversorgung.
Dann gibt es eine Verpuffung im Betriebsraum der Biogasanlage. Die zwischenzeitlich mit dem Rettungswagen aus Kappeln eingetroffenen Kräfte übernehmen die Versorgung der Verletzten.

Die JF- Gruppe Blau führt nach Ankunft an der Einsatzstelle die Menschenrettung und Brandbekämpfung in der Anlage durch.

Dann wird die JF- Gruppe Gelb zur Einsatzstelle beordert, da es auch noch einen Verkehrsunfall gegeben hat. Hier wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt, der Beifahrer konnte sich jedoch noch verletzt aus dem Pkw befreien.
An dem Pkw wurde dann das Dach abgetrennt, die verletzte Person befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

In den unterschiedlichen Szenarien mussten die Jugendlichen ihre Übersicht, ihr Können, ihr Wissen und ihr Geschick beweisen und einsetzen – was sie nach Meinung aller Beteiligten und der Zuschauer mit Bravour bewerkstelligt haben!
Hier sei noch einmal auf die lobenden Worte unseres Amtswehrführers Jürgen Werner und des Wehrführers der Gemeinde Ekenis, Nico Restorff, hingewiesen.

Es war ein rundum erfolgreicher Tag! Der im nächsten Jahr sicher seine Wiederholung finden wird. Auch eine Zwangspause durch einen starken Gewitterschauer konnte uns den Spaß nicht nehmen.

Am Ende möchten wir uns bei allen Helfen ganz besonders bedanken:
Gundula Knackstedt (Verpflegung),
Jürgen Werner (Übungsleitstelle),
Michael Steinke (Fahrer FFw Nottfeld),
Michael Schlüter (Fahrer FFw Süderbrarup),
Patrick Moldenhauer (Fotos),
dem Amt Süderbrarup, dass wir den Bus ausleihen durften,
bei den Gemeinden/ FFw`n Nottfeld, Steinfeld, Süderbrarup und Böel für die Zurverfügungstellung der Feuerwehrfahrzeuge,
der FFw Brarupholz für das Leihen der Rettungstür,
bei der FFw Süderbrarup für das Ausleihen des Nebelgeräts
beim Autohaus Borghardt für die Bereitstellung des Unfallautos,
dem Team der DRK Bereitschaft Kappeln für die Darstellung und das Schminken der „Verletzten“ und die Unterstützung auf der Abschlussübung und natürlich bei den Grundstücksbesitzern, bei denen die Einsatzübungen stattfanden (die Familien Schmidt und Erichsen aus Nottfeld, bei der Familie Altmann aus Loit und der
Familie Callsen aus Ekenis)
und bei Allen, die wir vergaßen zu erwähnen!

Bilder gibt es bei Facebook: Bilder Blaulichttag 2018